Wir müssen leider draußen bleiben

Event Date: 15. October 2015
Event Time: 10.00 - 11.30 Uhr

stadtfuehrungeine Stadtführung der besonderen Art

Erleben Sie Linz aus der Perspektive von armutsbetroffenen Menschen

Eine Aktion des Armutsnetzwerkes OÖ anlässlich des Internationalen Tages gegen Armut und soziale Ausgrenzung

mit Claudia Seigmann, Theaternyx

Linz verändert – ist der Slogan der oö. Landeshauptstadt. Und in der Tat ist Linz eine lebenswerte Stadt mit zahlreichen Möglichkeiten für Beruf, Wohnen, Freizeit, Bildung und Kultur. Auch nur ein einzelner Tag in Linz bietet schon viel: zum Shoppen auf die Landstraße, zwischendurch ein Kaffee in einem der vielen Cafés, abends ins Theater, ….. man kennt das!

Nun, manche kennen das nicht. In Oberösterreich sind nämlich 149.000 Menschen von Einkommensarmut betroffen, ihnen ist die Teilhabe am Alltagsleben nur eingeschränkt möglich. Wer nur mit Mühe Miete oder Strom bezahlen kann, für den ist Shopping kein Erlebnis, der Capuccino im Kaffeehaus nicht leistbar.

Das Armutsnetzwerk OÖ lädt zu einer Stadtführung aus der Sicht armutsbetroffener Menschen ein: Für sie gilt allzu oft: Wir müssen leider draußen bleiben. Armut bedeutet Scham, Isolation, geringe Aufstiegschancen, Stress, Krankheit und auch Perspektivenlosigkeit. Dies wird bei der Stadtführung veranschaulicht.

Eintritt frei!

Anmeldung bis 13.10.2015

Sozialplattform

Die Sozialplattform ist ein regionales Netzwerk von Sozialeinrichtungen in ganz Oberösterreich, das 1985 gegründet wurde. 38 Vereine und gemeinnützige Unternehmen sind zurzeit Mitglied. Vernetzung, Service, Information und Vertretung für eine starke und aktive Sozialszene in OÖ. www.sozialplattform.at