Benachteiligung von Anfang an – Kinderarmut in Österreich

408.000 Kinder und Jugendliche in Österreich leben in Armut oder an der Armuts-Grenze. Sie sind von Geburt an benachteiligt und als Erwachsene häufiger arbeitslos und armuts-gefährdet.Das aktuelle Sozial-Barometer der Volkshilfe Österreich hat die negativen Folgen von Kinder- und Jugend-Armut untersucht. ein Beitrag der Volkshilfe Österreich Bild: © Zbyszek Nowak – Fotolia.com

www.gerechtebildung.jetzt

Im Bildungssystem geht es um die Zukunftschancen der Kinder. Es braucht gerechte Chancen für alle Kinder unabhängig von ihrer Herkunft. Deshalb wurde www.gerechtebildung.jetzt ins Leben gerufen. Welche Faktoren bestimmen den Bildungsweg eines Kindes? Auf der Website kann man verschiedene Kombinationen ausprobieren und vergleichen. 

Barrierefreier Leistungszugang, Anleitung und Unterstützung

von Norbert Krammer, VertretungsNetz – Sachwalterschaft Ein gut dokumentiertes Phänomen von Nicht-Inanspruchnahme ist die sogenannte Non-Take-Up-Rate bei Sozialhilfe-Leistungen bzw. Bedarfsorientierter Mindestsicherung. Wissenschaftliche Untersuchungen schätzen den Anteil jener Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen – meist Scham, Unwissenheit oder administrative Hürden – den grundsätzlich bestehenden Anspruch nicht geltend machen, auf weitere rund 60 Prozent.