Tag der Arbeitslosen, #respect

Die Zahl arbeitsloser Menschen ist, trotz leichtem Rückgang zuletzt, noch immer auf Rekordhöhe. Auch ein leichtes Wachstum bei den Beschäftigten bewirkt noch keine Trendwende. Besonders problematisch ist, dass die Langzeitarbeitslosigkeit zunimmt, besonders bei Älteren. Da heuer der 30. April, der „Tag der Arbeitslosen“, auf einen Sonntag fällt, wird der jährliche Aktionstag am Samstag 29. April am Martin-Luther-Platz und am Taubenmarkt abgehalten. …

Nicht ÜBER sondern MIT Ausgrenzungs-Gefährdeten sprechen

Im Rahmen des Armutsnetzwerks OÖ organisieren sich Menschen mit Armuts- und Ausgrenzungserfahrungen und SelbstvertreterInnen. Psychisch und physisch Beeinträchtigte, von Obdachlosigkeit Betroffene oder auch Arbeitslose setzen sich zusammen, um ihre Anliegen zu diskutieren, sich zu vernetzen und Ansprüche gemeinsam zu vertreten. mehr lesen

Die Bedeutung von Arbeit für den Menschen – zwei Seiten einer Medaille

„Arbeit ist das halbe Leben“ – sagt der Volksmund und betont damit, dass Arbeit in unserem Leben eine zentrale Rolle einnimmt. Liegt der Volksmund damit richtig? Wie wichtig ist Erwerbsarbeit tatsächlich für den Menschen? Und wäre ein Leben ohne die Belastungen, die mit Arbeit einhergehen, nicht besser für uns? ein Beitrag von Barbara Stieglbauer. Klicken sie …

Auch Fußballer werden arbeitslos!

(Foto: VdF) Hintere Reihe v.li.Tormanntrainer Macho, Trainer Gludovatz, Bevab, Erel, Nwamora, Obucina, Dilic, Bevab II, Prudlo, Petrovic, Co-Trainer Zimmerling, Kraus, Dr. Eggenhofer, Tummers (FIFPro), Zirngast Vordere reihe v.li. Casanova, Prettenthaler, Berger, Sandro, Ünver, Jovanovic, Salihu, Atan Im Sommer findet die Fußball-EURO in Frankreich statt, die Teams sind gespickt mit Stars – auch Österreich setzt auf …

93 Rolls-Roys – erstes Manifest wider die Arbeit

Meine Damen und Herren, Freunde, Feinde und Zufällige, Herrschende und Beherrschte, wir sind an einem Punkt angelangt, an dem es nur noch eine Lösung gibt: Nieder mit der Arbeit. Schaffen wir sie ab, machen wir uns frei davon. Arbeit ist wider die Natur, wider das Vergnügen. Arbeit ist unverschämt, frivol. Daher: Jawohl, schaffen wir sie …

Langzeitarbeitslosigkeit wird zum ernsthaften Problem

Im achten Jahr der Finanz- und Wirtschaftskrise scheint der österreichische Arbeitsmarkt keine „Insel der Seligen“ mehr zu sein. Selbst Oberösterreich ist mit der höchsten Arbeitslosigkeit in der 2. Republik konfrontiert. Bei der Arbeitsmarktberichterstattung taucht eine alarmierende Entwicklung jedoch nur am Rande auf: Der massive Anstieg der Langzeitarbeitslosigkeit. ein Beitrag von Dennis Tamesberger. Klicken sie diesen …